Es ist soweit! Unsere Saison wird am 24.04. den Auftakt mit der 23. Fischerhudedistanz finden!
Die Ausschreibung liegt vor und das Training kann wieder beginnen. Ella und Salantus sollen auf die 60 Km-Strecke gehen.

 

 

 

Distanztraining Neulingen-Altmark
Vom 02.04.-03.04. waren wir mit Salantus und Ella in der Altmark, in Neulingen zum Distanztrainingsritt von Gerhard Stefan.

Stattgefunden hat er bei Harriet Stoltenberg und Heinrich Rathsmann auf dem Reiterhof-Neulingen.

Die Strecke ging über 35 Km und war sehr gut markiert und auch die Karte war hervorragend zu lesen.

Trotzdem gab es ein paar Teilnehmer, die sich veritten/-fahren haben.

Start war um 10.00 Uhr und dann wurde im 2 min. Abstand gestartet.

Es waren 8 Fahrer, davon 5 Zweispänner und 15 Reiter. Der letzte Teihlnehmer, ein Shettygespann kam um 14.35 Uhr ins Ziel.

Der schnellste Fahrer hat die Strecke in einer Zeit von 17 KM/H zurückgelegt.

Der schnellste Reiter war mit ca 15 Km/H auf der Strecke.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag/ bzw. Wochenende.

Sehr empfehlenswert, der Reiterhof-Neulingen befindet sich zwar noch im

Aufbau, aber man muß sich da eben etwas mit arrangieren.
Foto's Neulingen



















 



Die 25 Meilen von Hitzacker
Am 07.05 sind Ella und Jörg auf dem 1. Ritt in dieser Saison gestartet. Fischerhude hatten wir ausfallen lassen,
da wir noch nicht ausreichend zum trainieren für 6o Km gekommen waren.
Die 25 Meilen von Hitzacker (50 Km) sind die beiden gegangen und in der Wertung beendet.
Die große Überraschung kam dann bei der Siegerehrung. Ella und Jörg belegten den 1. Platz,
da die Reiterin die als 1. ins Ziel gekommen war wegen Lahmheit des Pferdes ausschied.
Jörg ist sehr stolz auf unsere Ella, die Ihren 1. KDR gegangen ist.
Sie haben die 50 Km in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17,34 KM /H zurückgelegt.

Auf der Strecke, 2. Foto Im Ziel nach 50 Km;
3. Foto Siegerehrung

 

8. Güldenhofdistanz
Am Sonntag, den 29.05. haben wir an der 8. Güldenhof-Distanz teilgenommen.
Das Wetter war am Sonntag etwas kühler, wie noch am Samstag.
45 Km hatten wir genannt, aber auf der 1. Runde, der 19 Km Strecke hatten wir uns dusseligerweise veritten, um ca. 15 Km.
Sehr Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Salantus zog sich bei dieser Aktion wohl eine Schramme am rechten Vorderbein zu. So viel er nach der 2. Runde von 26 Km bei der Nachuntersuchung (NU 2Std. nach Zieleinlauf) aus der Wertung. Dafür blieben Ella und Kristina in der Wertung und belegten den 9. Platz, bei 12 Teilnehmern in der Wertung.
Gestartet waren 17 Reiter.
Die Strecken führung war sehr abwechslungsreich, unterwegs gab es ausreichend Wasser,
so daß es auch möglich war die Strecke ohne Troß zu reiten. Im Endefekt sind wir und die Hotta's dann ca, 60 Km geritten.
Interessierte können auch mal auf die Seite vom Gülenhof schauen.
http://www.gueldenhof.de
Im Juli wollen wir die Kieselstein-Distanz Dadow- Mac Pom. nennen. Dort sollen es dann die 68 Km seien.

 


09.07.2005 Kieselsteindistanz-Dadow- Mecklenburg Vorpommern




 

 

Die Kieselstein-Distanz fand unter erschwerten Bedingungen statt! Am Freitag als wir ankamen fing es schon an zu regnen.
Die paar Tropfen waren aber noch harmlos, im Gegensatz zu dem, was uns am Samstag erwartete.
Die 101 Km Reiter starteten um 7.00 Uhr im Nieselregen, aber als wir 68 Km Reiter auf die Strecke gingen goß es in strömen.
Dies sollte auch bis um 11.30 Uhr anhalten. Am 17 Km Vetcheck waren die Pferde Ok, jedoch beim 30 Km Check war für Salantus und Jörg der Ritt zuende.
Salantus lahmte vorne links,bei der späteren Transportfreigabe ergab sich dann die Diagnose gezerrte Sehne,
vermutlich ausgelöst durch das hinfallen auf der Rampe beim Einsteigen in den Anhänger, am Freitag.
Ella und Kristina gingen weiter auf der Strecke in Begleitung von Christina und Santo.
Es schloßen sich nach kurzer Zeit Gerhard Stefan und Janosch sowie Ute und Ihre kleine Fuchstute an uns an. So ging es bis Km 54 weiter.
Durch die extreme Witterung hatten die TA's beschloßen diese Pause auf 30 min. verlängert. Ute und Ihr Stütchen verließen das Gate 3 Min. vor uns. Als wir weiter konnten war Ella erst etwas zögerlich, aber dann ging es flott voran!
Dann um 13.21Uhr Überritten wir die Ziellinie am Distanzentrum in Dadow.
Leider war Jörg so überrascht, daß wir schon da waren, daß er vergaß ein Zielfoto zu machen! Nach 2 Stunden dann die NU und wieder fiel uns ein Stein vom Herz,
Ella in der Wertung! Große Freude bei der Siegerehrung Ella und Kristina auf dem 5. Platz in einer reinen Reitzeit von 4 h 13 min.
Es war sehr schön bei Sian Griffith's und Ihrem Team, hervoragendes essen und tolle betreuung durch die TA's. Es war überhaupt kein Problem den Ritt ohne Troß zu bewältigen.
An allen Gate's gab es Wasser für die Pferde und wir bedanken uns nocheinmal herzlich bei Heike Petersen für das deponieren unserer Decken am 30 Km Pausenplatz.
Danke auch an den Fahrer mit seiner Stute Minja der leider auch am 30 Km Vetgate ausschied und Salantus und Jörg wieder mit zurück nach Dadow nahm!
Nun haben wir die 65 Km der Griesen Gegend Mac Pom, im August vor uns.




 

 

20.08.2005 Durch die Griese Gegend

 

Bei sehr angenehmen Reitwetter kamen wir in Stuck bei Familie Angelbeck an.
Die 60 Km Strecke hatten wir uns vorgenommen, 1. kommt es anders, 2. als man denkt.
Umora und Jörg schieden leider beim 14 Km Pulsstop aus aufgrund eines unregemäßigen Pulses.
Für Ella und Kristina ging es weiter auf der Strecke, die sie gemeinsam mit Astrid und Ihrer VA-Stute Nabila eine Zeit zurücklegten.
Nachdem wir uns durch unsere quatscherei verritten hatten und nach korrigieren unseres Fehler's wieder auf der Strecke waren, trennten sich unsere Wege.
Da Ella einfach zuviel Raumgriff für Astrid's Nabila hatte. Ella und Kristina kamen dann als 6. ins Ziel und waren bei der NU auch in der Wertung.
Zeitgleich fand auch die Deutsche Fahrermeisterschaft auf der 84 Km Strecke statt.
Neue Meisterin der Distanzfahrer/inen ist Christina Böker mit Ihrer Traberstute Lady Boszorg, 2. Wilhelm Fürhoff mit dem AV Elsinor, 3. wurde Berthold Bol mit dem Traber Lion King.
Im nächsten Jahr sind wir gerne wieder bei den Angelbecks dabei.

27.08.2005 Sachsenwalddistanz (41 Km)

Durch den Sachsenwald mußten Ella und Kristina sich alleine auf den Weg machen, da Umora ja noch die 10 Tage Sperre hatte.
So hat Jörg uns auf diesem Weg getrost.
Es wurde in Gruppen gestartet und wir hingen uns an Ursula Krause und Ihre Tochter Katharina mit Ihren Vollblütern Zarabelle und Smeraldez.


Bis zm Pausenstop bei Km 29 blieben wir zusammen danach trennten sich unsere Wege und prompt verbaselte sich Kristina, da sie den Abzweiger nach recht's verpasste.
Der war so geschickt in den Brennesseln verborgen, hat sie glatt übersehen (rechtsabbieger war grün).
Nachdem sie Ihren Fehler korrigiert hatten das gleiche noch ein 2. mal.
Aber es gab noch nachfolgende Reiter/inen und so waren Ella und Kristina nicht die einzigen denen dies Mißgeschick passierte.
Inzwischen war Jörg schon im Ziel etwas verwundert, daß die Krauses schon ins Ziel kamen von Kristina und Ella aber nix zu sehen war.
Besorgt griff er zum Handy, um zu hören was los war. Keine Panik bin gleich da, waren Kristina's Worte. Und schon kamen die zwei angetrabt.
Jörg hatte sich die Decke über die Schultern geworfen, was Ella in diesem Augenblick doch etwas beängstigend fand.
So kamen sie als 23. ins Ziel (von in einer Reinen Reitzeit von 3 H und 9 Min.) und 46 Reitern in der Wertung.

 

 

Das war der letzte Ritt für diese Saison, es folgte noch ein Trainingsritt, am 25.0905, in der Südheide, organisiert von Gerd Stephan.
Die Strecke betrug 34 Km, einige Reiter nutzte aber die Möglichkeit bei Km 24 aufzuhören.
Gerd hatte wieder eine sehr schöne Strecke ausgsucht und zum Abschluß saß´man noch bei Erbsensuppe beisamen.

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld